#19 Black

Shownotes

Burkhard und Sven wagen sich dieses Mal in einen Bereich vor, der für beide ein weithin gelagertes, unbekanntes Feld darstellt: Fußball in Afrika. Und siehe da: Herausgekommen ist die längste Folge von Jogo Bonito. Weil es ja gleich um Eusébio gehen sollte, den Burkhard und Sven unter ganz unterschiedlichen Umständen persönlich kennengelernt haben. Weil natürlich George Weah nicht fehlen durfte, der Superstürmer aus Liberia, der heute Präsident seines Landes ist. Und natürlich musste es um Kamerun gehen, mit seinem Superstar Roger Mila, seinen beiden Supertorhütern bei der WM 1982. Und selbstverständlich musste Sven auch wieder über das Frühstück lästern, wenigstens ein bisschen. Und ohne Musik geht bei Jogo Bonito sowieso gar nix.

Kommentare (1)

Maré

Grosses Herrentennis! Falls ihr mal was über die Schweiz macht: bei uns heisst fussball "tschutte". LG aus Luzern

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.